Zubehör und Peripheriegeräte

Vom Lesegerät bis hin zur Drehsperre: Nutzen Sie passendes Zubehör und optimieren Sie die Abläufe in Ihrem Club.

Hier gibt es mehr Informationen...

Als Komplettanbieter unterstützt M.A.C. CENTERCOM Sie nicht nur mit der richtigen Software für Ihren Club, sondern auch mit vielfältigem Zubehör und passenden Peripheriegeräten für Ihren Fitness-Betrieb. Die Angebotspalette reicht vom Lesegerät für Transponder, Magnet-, Chip- oder Barcodekarten über Kassenschubladen, Bondrucker, Webcams und Touchscreens sowie Drehsperren, Zutrittsterminals, Türöffner und Steuerungssysteme für Solarien und Zapfanlagen. Natürlich finden Sie auch grundlegendes Equipment wie PC-Hardware und Netzwerktechnik.

Gerätesteuerung

Mit M.A.C. CENTERCOM können Sie nicht nur die Verwaltung, sondern auch Geräte wie z.B. Zapfanlagen in Ihrem Club steuern. Ihre Mitglieder können auf diese Weise über gängige Ausweismedien wie Transponder, Chip- oder Magnetkarten zusätzliche Angebote wie Solarien, Sauna oder Infrarotkabinen selbst nutzen. Natürlich können kostenpflichtige Angebote so auch direkt abgerechnet werden. Darüber hinaus ist auch die Steuerung von Drehsperren, Zutrittsterminals und Türöffnern problemlos möglich.

Zutrittslösungen

Automatisierte Zutrittssysteme stellen nicht nur für die Mitglieder Ihres Fitnessstudios einen besonderen Service dar, sondern reduzieren auch Ihren personellen Aufwand. So müssen sich Ihre Mitarbeiter nicht mehr um den Check-In kümmern, sondern können aktiv in der Mitgliederbetreuung eingesetzt werden. Ob mit personallosen Terminals, Drehsperren oder doch personalbesetzt am Tresen: M.A.C. CENTERCOM bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für individuelle Zutrittslösungen, die zu Ihrem Club passen.

Für den personallosen Check-In und Check-Out sind Säulen-, Wand- oder Tischterminals verfügbar. Das Mitglied erhält über eine Rot-Grün-Signalgebung ein Feedback darüber, ob der Check-In bzw. Check-Out erfolgreich war. Die Terminals können mit allen gängigen Ausweismedien bedient werden. Das selbe Prinzip lässt sich natürlich auch als Zutrittskontrolle für Subbereiche, wie etwa den Wellnessbereich oder die Sauna, nutzen. Um sicherzustellen, dass jede Person zum Training eingecheckt ist, lässt sich das Zutrittssystem auch mit elektronischen Schrankschlössern kombinieren. Das macht einen erfolgreichen Check-In zur Voraussetzung für die Nutzung eines Schrankes.

Schrankschließsysteme

Sparen Sie Zeit und Kosten und bieten Sie Ihren Kunden gleichzeitig einen besonderen Service durch elektronische Schrankschließsysteme. Durch die Integration von einer automatisierten Schrankvergabe ins Gesamtsystem können die Mitglieder Ihres Fitnessstudios nach einem erfolgreichen Check-In eigenständig einen Schrank wählen. Damit muss sich jedes Mitglied vor dem Training einchecken. Alles, was dafür benötigt wird, ist ein Transponder, z.B. in Form eines Mitgliedsausweises oder auch als Armband. Zusätzlich kann die Schranknutzung mit Hilfe dieses Schlüssel auf bestimmte Zeiten oder Personen beschränkt werden. Mit M.A.C. CENTERCOM finden Sie eine Lösung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.